Kurzdarstellung

“Die Lichtstube” e.V., - Verein zur Förderung der Jugendarbeit, Beratung und Bildung auf dem Lande - ist als Träger der Jugendhilfe (nach SGB VIII) und als Träger der außerschulischen Jugendbildung (nach dem Jugendbildungsgesetz Baden-Württemberg) anerkannt.

Die Lichtstube e.V. wurde 1979 gegründet. Ihr Name geht zurück auf die Spinnstuben, die in ländlichen Gemeinden bis ins 20. Jahrhundert weit verbreitet waren. Die Verbindung von Arbeit und kulturellem Leben, wie sie von jungen Leuten auf dem Lande früher gepflegt wurde, steht als Idee auch hinter den Projekten der heutigen "Lichtstube". So sind “Kinder”, “Kommunikation” und “Kultur” durch die Jahrzehnte hindurch immer noch tragende Säulen der Lichtstube e.V.

Der gemeinnützige Verein ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband, im Landesverband Baden-Württemberg, dem Paritätischen Jugendwerk Baden-Württemberg und dem Paritätischen Bildungswerk Baden-Württemberg.

“Die Lichtstube” ist weltanschaulich und in der politischen Ausrichtung neutral.

Die Lichtstube wird derzeit u.a. gefördert durch:

  • Zuschüsse von Kommune, Kreis und Land
  • Das Ministerium für Arbeit und Soziales, Familie, Frauen und Senioren mit Mitteln des “Zukunftsplan Jugend” des Landes Baden-Württemberg
  • Aktion Mensch im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe, sowie durch das Förderprogramm “Noch viel mehr vor”.